ORC – Anlagen zur Erzeugung von Strom aus Wärme 11.2013


Sparen Sie Energie ein und verbessern Sie Ihre CO2-Bilanz, Sie erhalten ORC-Anlagen zur Stromerzeugung aus Ihrer Abwärme wirtschaftlich interessant angeboten.


Wir liefern auch Wärmetauscher (z.Z. bis 6 MW/h Leistungausgelegt) für Produkt belastete Abgase.


Absackmaschinen 11.2013

Entsprechend Ihren speziellen Anforderungen erhalten Sie die Absackmaschinen ausgelegt. Zum Liefer- und Leistungsumfang gehört natürlich auch die Dosierung und Zuführung von Material, der Transport und die Palettierung der Sackware.


Somit können Sie Ihre Produkte mit der angebotenen Anlagentechnik lose in Silofahrzeuge verladen oder in Big-Bag, Sack, Beutel oder Eimer verpacken und palletieren. 


ATEX 10.2013


Bei Transport, Lagerung oder Verarbeitung von explosionsfähigen Stäuben werden  unsere Anlagen mit entsprechender Sicherheitstechnik ausgerüstet. Die Auslegung erfolgt durch unser Ingenieurbüro unter Einhaltung der gültigen Vorschriften und Normen.

Vorrangig werden durch konstruktive Maßnahmen z. B. durch Einsatz von ATEX-konformen Bauteilen, die Entstehung einer Explosionsatmosphäre vermieden.


Sollte dieses jedoch nicht möglich sein werden Druckentlastungen wie zum Beispiel Berstscheiben oder Flammlose Druckentlastungen  eingesetzt.

Die Auslegung der Druckstoßfestigkeit und Entlastungsfläche erfolgt nach DIN EN oder VDI-Richtlinien. 


Durch die vielfallt der von uns konzipierten und konturierten Anlagen, verfügen wir über ein breit gefächertes Wissen im Explosionsschutz und unterstützen unsere Kunden bei der Erstellung des Explosionsschutzdokuments.


Maschinen und Anlagen für die Müllerei 10.2013


Das Lieferprogramm umfaßt  das komplette Maschinenprogramm für die Müllerei.


Anlagen der Montageautomation 11.2012


Sie erhalten die Montageautomation mit allen Maschinen des jeweiligen Verfahrens verkettet mit der effektivsten Handhabungstechnik automatisiert.


Sie werden als Key Account betreut.


Als Sales Manager diverser spezialisierter Hersteller und Dienstleister unterbreite ich Ihnen gerne ein Angebot.

Die vertretenen Hersteller sind mittelständige und kleine auf ihrem jeweiligen Gebiet sehr erfahrene  Unternehmen, jeweils auf Ihren speziellen Fachbereich spezialisiert.

Sie beschäftigen bis zu mehreren hundert Mitarbeitern, Ingenieure und Facharbeiter, und verfügen über tiefes Know How.

Ob Sie ein einzelnes Teil für wenige Euro oder eine Anlage für einige Mio Euro planen, Sie erhalten das entsprechende Angebot.

Sie erhalten die Anlagen, Maschinen, Apparate nach Ihren Anforderungen und plänen geliefert, montiert und in Betrieb genommen oder auch vom Basicengeenering bis zur Inbetriebnahme geplant und betreut.

Die Spezialisten ihres Faches arbeiten in Projekten auch Technik auch übergreifend zusammen.

Montagen, Reparaturen, Wartung, Instandhaltung sichern Ihren Betrieb. Erhöhung der Standzeiten ist unser Bestreben.


Wichtige Information zu


Energiesteuern
Gesetz der Neuregelung des Spitzensteuerausgleichs:



„Am 1. August hat die Bundesregierung den lang erwarteten Gesetzentwurf zur Änderung des Energiesteuer- und Stromsteuergesetzes beschlossen. Damit ist die Grundlage für die Fortführung des Spitzenausgleichs, d. h. die Entlastung von energieintensiv produzierenden Betrieben, bei der sog. Ökosteuer ab 2013 für die nächste Dekade gelegt. Die Neuregelung wird notwendig, weil der Spitzenausgleich einer beihilferechtlichen Genehmigung durch die EU-Kommission unterliegt, die zum 31.12.2012 ausläuft.


Ab 2013 soll es demnach mit zeitlichen Übergängen zwei Antragsvoraussetzungen für den Spitzenausgleich (§ 55 Energiesteuergesetz, § 10 Stromsteuergesetz) geben: Die Unternehmen müssen ein zertifiziertes Energiemanagementsystem eingerichtet haben und das gesamte produzierende Gewerbe muss ab 2015 eine zusätzliche Reduzierung der Energieintensität von 1,3 % jährlich nachweisen. Bezugszeitraum für den Basiswert sollen die Jahre 2007 – 2012 sein. Kleine und mittlere Unternehmen sollen zwischen einem Energiemanagementsystem, einem Eco-Management and Audit Scheme (EMAS; bekannt auch als Öko-Audit) und anderen Managementsystemansätzen wählen können.


In seiner Stellungnahme zum Referentenentwurf hatte der DIHK insbesondere die Erleichterungen für kleine und mittlere Unternehmen begrüßt. Seine Forderungen, insbesondere die Schaffung von Planungs- und Investitionssicherheit für einen Zeitraum von 10 Jahren, wurden zumindest teilweise im nunmehr beschlossenen Regierungsentwurf umgesetzt.


Für die lückenlose Fortführung des Spitzenausgleichs ist eine Verabschiedung durch Bundestag und Bundesrat sowie die Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt noch in diesem Jahr erforderlich. Entsprechend eng ist der Zeitplan geschnürt. Die parlamentarischen Beratungen sollen Ende September 2012 beginnen, die abschließende zweite Lesung im Bundesrat ist für den 23. November 2012 vorgesehen. (Hüw, Gra)“


IHK-Koeln Eco News 2012-09


Energiemanagemantsystem ISO 50001 03.2012:


Pflicht bei Steuervergünstigung gem. § 41 EEG-StG (Härtefallregelung).

Geplant für Vergütung auf Basis des Spitzenausgleichs 
§ 55 EnergieStG und § 10 StromStG
Einführung eines EnMS in 2013,
Zertifizierung entsprechend ISO 50001 in 2014.

Ca. 20.000 Unternehmen werden bis 2014 ein entsprechend ISO 50001 zertifiziertes Energiemanagementsystem einführen. bis heute sind es
ca. 1.000 Unternehmen.

Meine Empfehlung:
Senken Sie bereits heute Ihre Energiekosten, beginnen Sie jetzt mit der Einführung in Teilschritten entsprechend der Effektivität für Ihr Unternehmen.
Berücksichtigen Sie den hohen Aufwand der Einführung an Zeit und Personal und gehen Sie die Massnahme entspannt und nutzenbringend an.
Bedenken  Sie bitte auch, dass es darüberhinaus zu einem Engpass an qualifizierten Beratern und zur Zertifizierung zugelassenen Auditoren kommen kann.
Gerne zeigen wir Ihnen eine effiziente Vorgehensweise auf.


 


PT ProduTechnic
Ein Termin – Alle Projekte


Ihr
Dirk Platte




Kontakt

Sie haben Fragen? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf - wir sind jederzeit für Sie da.


Tel. 02336  - 428 44 30
Email: info@produtechnic.com


News

Finden Sie hier regelmäßige News ...lesen Sie hier